Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Heather Mills in Österreich verunglückt

Beim Skifahren am Mölltaler Gletscher (Spittal an der Drau) erlitt die Ex von Paul McCartney eine schwere Schulterverletzung.

Die Exfrau von Paul McCartney, Heather Mills, ist am Mittwoch beim Skilaufen auf dem Mölltaler Gletscher (Bezirk Spittal/Drau) schwer gestürzt. Laut Medienberichten erlitt sie eine schwere Schulterverletzung. Die 43-Jährige soll sich erst unlängst um 1,57 Millionen Euro ein Haus am Millstätter See gekauft haben.

Heather Mills mit Hubschrauber geborgen

Mills, die 1993 bei einem Unfall einen Unterschenkel verloren hat, trainiert in Kärnten für die Paralympics 2012. Am Mittwochvormittag kam sie zu Sturz, sie wurde noch am Gletscher erstversorgt und anschließend mit dem Hubschrauber ins Bezirkskrankenhaus nach Lienz geflogen. Der Sprecher des Spitals, Alfred Fast, bestätigte gegenüber der “Kleinen Zeitung” den prominenten Zugang in seinem Krankenhaus, meinte aber, die 43-Jährige werde rigoros von den Medien abgeschirmt: “Sie braucht vor allem Ruhe.” Wie lange die Wahlkärntnerin im Lienzer Spital bleiben muss, ist vorerst unklar. Möglicherweise wird Heather Mills aber auch zur weiteren Behandlung in ihre Heimat England überstellt.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Heather Mills in Österreich verunglückt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen