Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hausbesorger schnappt Serieneinbrecher

Symbolfoto |&copy Bilderbox
Symbolfoto |&copy Bilderbox
Ein vifer Wiener Hausbesorger hat einem Serieneinbrecher das Handwerk gelegt - Obdachloser hatte 45 Mal in den selben drei Wohnhäusern die Münzautomaten in den Waschküchen ausgeräumt.

Der 35-jährige Obdachlose war gezählte 45 Mal in die selben drei Wohnhäuser in Rudolfsheim-Fünfhaus eingedrungen und hatte in den Waschküchen die Münzzählautomaten ausgeräumt. Dem Hausmeister vom Tatort Tannengasse reichte es schließlich: Er installierte in Privatinitiative eine Videokamera und ging mit den Aufnahmen des Verdächtigen zur Polizei. Als der Mann erneut kam, wurde er von Kriminalbeamten erwartet.

Der Verdächtige hatte an einem Taschenmesser die Klinge so zugefeilt, dass er damit die Türen der drei Wohnhäuser knacken konnte. Die Schadenssumme beträgt 570 Euro. Mit dem Geld aus den Waschautomaten hatte der bisher unbescholtene 35-Jährige einen Teil seiner Lebenshaltungskosten bestritten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Hausbesorger schnappt Serieneinbrecher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen