Haus der Geschichte: Regierung vergab Projekt-Auftrag

Die Regierung hat das "Haus der Geschichte" auf Schiene gebracht. Ein Sprecher von Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (S) bestätigte am Mittwoch gegenüber der APA entsprechende Medienberichte. Demnach wurde das Projekt bei der Gruppe Haas/LORD in Auftrag gegeben.

Diese hatte mit ihrem Grobkonzept überzeugt und wird nun die Details ausarbeiten. Der genaue Standort und das Budget stehen noch nicht fest. Fix ist nur, dass das Museum in der Bundeshauptstadt errichtet werden soll.

Bis zum Ende des kommenden Jahres soll jedenfalls der Architektenwettbewerb abgeschlossen sein, hieß es. Baubeginn könnte demnach 2010 sein, meinte der Sprecher. Ein Abschluss der Arbeiten bis zum 100-jährigen Republiksjubiläum – also bis 2018 – hält man im Kanzleramt für wahrscheinlich.

Budget sowie räumliche und finanzielle Dimensionen sind Teil des auszuarbeitenden Detailkonzepts. Dieses soll die Gruppe Haas/LORD bis zum Ende des ersten Quartals 2009 vorlegen. Inhaltlich hat man sich gemäß Grobkonzept darauf festgelegt, dass das “Haus der Geschichte” beim Revolutionsjahr 1848 ansetzen wird.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Haus der Geschichte: Regierung vergab Projekt-Auftrag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen