AA

Hauptbahnhof: Startschuss für das Hybridtragwerk

Die ersten Stahlträger für das südliche Hybridtragwerk, das neben fünf weiteren das beachtliche Rautendach und die Gleise der Verteilerhalle stützen wird, wurden eingehoben.
Stahlträger eingehoben
Baustelle Wiener Hauptbahnhof im Mai
Tragwerk der Südbahnhofbrücke
Der Bahnorama-Aussichtsturm

26 Meter lang und stolze 22 Tonnen schwer ist ein einziger Längsträger – vier von ihnen ergeben die Basis für wiederum ein einziges Hybridtragwerk. Diese Hybridtragwerke – sechs ihrer Sorte wird es geben – haben eine Menge zu halten: Nicht weniger als die Gleisanlage und das Rautendach der Verteilerhalle des zukünftigen Wiener Hauptbahhofes.

Nun setzte das Bauprojekt ein neuen Meilenstein durch die Platzierung der ersten Längsträger, wozu ein 70 Meter hoher Autokran zum Einsatz. Mittels Sondertransport mussten die Stahlgiganten vom Herstellerwerk in Südtirol bis nach Wien gebracht werden. Diese wurden und werden auf vorbereitete Hilfsunterstützungen platziert, zentimetergenau.

Übrigens: Aufgrund der enormen Anforderungen an die Tragwerke kommt Hybridtechnologie zum Einsatz: Die Längsträger sind aus Stahl, die Tragwerksplatten aus Stahlbeton. Insgesamt wiegt ein einziges der sechs Verbundtragwerke 88 Tonnen. Ab Sommer 2011 wird die Montage des Rautendaches an den Tragwerken gestartet.

[MAS]

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Hauptbahnhof: Startschuss für das Hybridtragwerk
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen