Häupl der "sechstbeste" Bürgermeister

Michael Häupl / &copy APA
Michael Häupl / &copy APA
Jedes Jahr wird von der britischen Organisation "City Mayors" zur Wahl des Weltbürgermeisters im Internet aufgerufen - Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) belegte dabei den sechsten Platz.

Heuer machte das Stadtoberhaupt der griechischen Hauptstadt Athen, Dora Bakoyannis, das Rennen. Bakoyannis machte vor allem durch ihr Auftreten bei den Olympischen Spielen 2004 und durch ihren Kampf gegen den Terrorismus auf sich aufmerksam.

Den zweiten Platz in der diesjährigen Wahl belegte die 84-jährige Bürgermeisterin von Mississauga in der Provinz Ontarioin Kanada, Hazel McCallion. Sie ist bereits seit 1978 in ihrem Amt.


87.000 wählten

Von Juni bis Oktober 2005 gaben mehr als 87.000 Menschen weltweit ihre Stimme im Internet ab. Die bronzene Medaille holte sich Alvaro Arzu, Stadtoberhaupt von Guatemala City und früherer Präsident von Guatemala, gefolgt von Oscar Samson Rodriguez, Bürgermeister von San Fernando in der Provinz Pampanga auf Philippinen, am vierten Platz.

2004 wurde der Bürgermeister der albanischen Hauptstadt Tirana, Edi Rama, zum Weltbürgermeister gewählt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Häupl der "sechstbeste" Bürgermeister
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen