AA

Harry Potter bricht bei Amazon Vorbestellungs-Rekord

London - Der siebte und voraussichtlich letzte Harry-Potter-Band hat beim Internet-Buchhändler Amazon schon vor seinem Erscheinen alle Verkaufsrekorde gebrochen.

Fast 1,6 Millionen Exemplare wurden vorbestellt, wie das US-Unternehmen am Montag mitteilte. Damit habe „Harry Potter and the Deathly Hallows“ die bisherige Rekordmarke von 1,5 Millionen überschritten, die der sechste Teil gehalten hatte. Bis zum Erscheinungsdatum der englischen Ausgabe am 21. Juli werde die Zahl der Vorbestellungen noch „um mehrere Hunderttausend Exemplare“ steigen. Die deutschsprachige Version soll am 27. Oktober auf den Markt kommen.

Autorin J.K. Rowling hat weltweit bisher 325 Millionen Potter-Exemplare verkauft. Der siebte Band wird dem Rätselraten über das Schicksal des jungen Zauberers ein Ende setzen. Bereits seit Monaten wird spekuliert, ob Harry seine immer gefährlicheren Abenteuer auch dieses Mal überleben wird. Rowling hat angekündigt, dass mindestens zwei Figuren am Ende sterben werden. Die Potter-Bücher kommen im britischen Verlag Bloomsbury heraus und werden in den USA von Scholastic vertrieben. Die deutsche Auflage erscheint im Hamburger Carlsen Verlag.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Harry Potter bricht bei Amazon Vorbestellungs-Rekord
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen