Harrison Ford bevorzugt den leichteren Job

Im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen hat Hollywood-Star Harrison Ford (69, "Indiana Jones") keine Ambitionen, Regisseur zu werden.
Harrison Ford und Calista Flockhart

“Es gibt keinen härteren Job als bei einem Film Regie zu führen. Es ist unglaublich schwer, es ist eine riesige Herausforderung, es macht dich fertig”, sagte Ford in einem Interview mit “E!Online”. “Ich habe den netten Job, ich komme an, ziehe mein Ding durch und gehe wieder. Ich mache das nicht, weil ich einen richtigen Job wollte: Ich will mich verkleiden und so tun als ob.”

Ford verschlägt es in Wilden Weste

In seinem neuen Film “Cowboys & Aliens” verschlägt es Ford in den Wilden Westen, wo sich weiße Siedler und Apachen gegen Außerirdische wehren müssen. Die Mischung aus Science Fiction und Western soll Ende August in die deutschen Kinos kommen. APA

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Harrison Ford bevorzugt den leichteren Job
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen