Harnik bald Teamkollege von Korkmaz?

Teamspieler Martin Harnik steht bei Werder Bremen vor einem Comeback - aufs Abstellgleis. Die Weichen sollen nach Frankfurt führen.

Harnik hatte sich am 11. Oktober beim enttäuschenden 1:1 auf den Färöern einen Anriss des mittleren und vorderen Außenbandes im linken Sprunggelenk zugezogen, zudem verzögerte ein Knochenödem zuletzt den Heilungsprozess. Aus einer vorausgesagten zwei- bis dreiwöchigen Pause ist deshalb auch eine schon fast zweimonatige Auszeit geworden.

Nun will der 15-fache ÖFB-Teamspieler das Training täglich steigern. “Mein Ziel ist es, pünktlich zur Vorbereitung auf die Rückrunde wieder voll bei den Profis anzugreifen”, sagte Harnik. Ob er nach der Winterpause aber tatsächlich wieder ins Werder Bremen-Dress schlüpfen wird, scheint ungewiss.

“In den nächsten Tagen werden wir sicher über Martins Situation reden. Dabei geht es um eine Ausleihe, nicht um einen Verkauf. Wir schätzen Martin weiter hoch ein”, wird Werder-Sportdirektor Klaus Allofs auf bild.de zitiert. Dem Vernehmen nach sollen sowohl Arminia Bielefeld als auch der 1. FC Köln an einem Leihgeschäft interessiert sein. Heißester Kandidat scheint aber Eintracht Frankfurt zu sein. Der Klub von Ümit Korkmaz hat es in 15 Ligaspielen gerade mal auf 19 Tore gebracht, bräuchte dringend offensive Impulse.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Harnik bald Teamkollege von Korkmaz?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen