Harmonie durch Kontraste - Jungdesigner Walter Kong

©HKTDC
Einer, der Hongkong als das asiatische Paris bezeichnet, ist Walter Kong. Bereits vor zwei Jahren schaffte er es unter die Finalisten des Hong Kong Young Fashion Designer Contest auf der Modewoche.

Seine Kleider wirken einfach und gleichzeitig elegant. Reflektierende High-tech Materialien wie graue Kunststofffolien werden mit dunklem, glanzlosem Strick kombiniert. Strukturen und unterschiedlichen Oberflächen inspirieren den Designer. Die Harmonie entsteht seiner Meinung nach, wenn grob gestrickte Kleidungsstücke auf die makellose weiche Haut der Models treffen. Am liebsten möchte Walter Kong seine Kleider an kühlen, verschwiegenen Frauentypen sehen, denen etwas Unnahbares anhaftet.

Wer ist Walter Kong?

Schon als kleiner Junge schaute Walter Kong seiner Mutter beim Nähen zu. Sie arbeitete als Schneiderin – eine hervorragende, wie er im Interview betont. Statt sich von ihrem Können einschüchtern zu lassen, begründete dies seinen Berufswunsch. Während des Designstudiums arbeitete er als freier Stylist und entwarf Mode für Models in Werbeproduktionen. Zu sagen, welche Modeschöpfer ihn heute begeistern, fällt ihm schwer. Es seien zu viele, besonders jedoch Calvin Klein oder Hussein Chalayan zählen dazu.

Nach dem Studienabschluss 2007 an der Hong Kong Polytechnic University, Institute of Textile & Clothing, startete Walter Kong als Designer der Sweater Company in Hongkong. Im gleichen Jahr bekamen Besucher seine erste Damenkollektion auf der Hong Kong Fashion Week zu sehen. Beim Designwettbewerb für Nachwuchstalente schaffte er es unter die Finalisten. Weitere Erfolge ließen nicht lange auf sich warten und noch im gleichen Jahr flog er zur Fashion Show nach Neuseeland, um seine Mode zu zeigen.

Vergangenes Jahr wurde es sportlicher: Anlässlich der Olympischen Sommerspiele in Peking fand während der Hongkonger Modewoche die „Diversity in Action“ Show statt. Neben weiteren Designern aus Hongkong hatte auch Walter Kong die Chance, sportliche Kleidung für jeden Tag zu präsentieren.

Die Entwürfe Kongs enthalten romantische und realistische Elemente. Mit ihnen möchte der Designer verdeutlichen, dass immer auch etwas Unerwartetes im Leben eine Rolle spielt. Kleider und feine Stoffe stehen für die Romantik, Plastik schafft den Bezug zur Realität. Unter dem Motto „Cross Vision, New Mission“ war Walter Kong auf der Hong Kong Fashion Week for Spring/Summer 2010 vertreten. Er brachte schulterfreie Cocktailkleider, Roben mit Korsagen und kurze Bolerojäckchen zu Bleistifthosen auf den Laufsteg. Ausschließlich die Farben Schwarz und Grau waren zu sehen. Klassische Frisuren, mit einem exzentrischen Glanz überzogen, griffen den Schimmer der PVC-Kleider auf und rundeten das Bild ab.

  • VIENNA.AT
  • Acom Lifestyle Fashion
  • Harmonie durch Kontraste - Jungdesigner Walter Kong
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen