Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Harder Höhenflug geht weiter

Regionalliga-Tabellenführer Hard feierte im Heimspiel gegen den Innsbrucker AC einen verdienten 4:2-Sieg. Trotz Rückstand gewann Höchst bei den Austria Amateuren mit 4:1. | Ticker & Tabelle

Alles war angerichtet für den Tabellenführer aus Hard. Allein das Schiedsrichtertrio fehlte. So starteten die Harder eben mit einer viertelstündigen Verspätung gegen die Westenthaler-Elf aus Innsbruck. Ganz auf Sieg eingestellt, übernahmen die Gastgeber dann gleich das Kommando. Die erste Chance hatte Topal (4.), dessen abgerissene Flanke sich beinahe ins gegnerische Tor senkte. Und als Nenning nach toller Vorarbeit das 1:0 erzielte (10.), deutete alles auf eine klare Sache hin. Doch der prompte Ausgleich durch Leitner brachte zusehends Nervosität ins Harder Spiel. Die auf Konter eingestellten Tiroler hatten die Partie recht gut im Griff. Für die Erlösung sorgte René Mayer mit einem tollen Drehschuss unter die Latte. In Halbzeit zwei dominierte die Jakubec-Elf das Geschehen. Mit einem herrlichen Freistoßtreffer sorgte Schnepf (49.) für die 3:1-Führung. Den Tirolern gelang mit dem einzigen Angriff nach dem Wechsel noch der überraschende Anschlusstreffer, ehe Kohler den 4:2-Endstand fixierte.

Höchst weiter im Aufwärtstrend
Trotz Rückstand gewann Höchst bei den Austria Amateuren mit 4:1. Mit diesem Sieg schoben sich die Höchster in der Tabelle bereits auf den vierten Platz vor. Dabei erwischte die Austria den weitaus besseren Start. Patrick Seeger verwertete eine schöne Amann-Hereingabe zur frühen 1:0-Führung (9.). In der Folge verabsäumten es Brenner (24.) und Gerdi (26.), den Vorsprung auszubauen. Mit einem Traumtor glich Florian Schmidinger kurze Zeit später aus. Nach Seitenwechsel brachte Murat Duru die Gäste mit 2:1 in Front. Dann reklamierten die Hausherren vergeblich bei SR Frühwirth, der ein elfmeterverdächtiges Foul an Seeger nicht ahndete. In der Folge nützte der Aufsteiger die Chancen effizient: Marc Eggenberger sorgte mit seinem Treffer für die Vorentscheidung, ehe Sabri Vural in der Schlussminute den 4:1-Endstand fixierte.

Für die anderen vier Ländle-Vertreter setzte es durchwegs Niederlagen. Der VfB Hohenems verlor gegen Axams unglücklich mit 3:4, Schlusslicht Rankweil bei Liganeuling Gröding kanpp mit 0:1. Dornbirn kassierte bei den Salzburg Amateuren gleich eine 0:4-Schlappe. Eine bittere 1:2-Heimniederlage der musste BW Feldkirch gegen Erstligaabsteiger Kufstein hinnehmen.

Link zum Thema:
Regionalliga West
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Harder Höhenflug geht weiter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen