Hans Niessl mit 96 Prozent erneut als burgenländischer SPÖ-Chef bestätigt

Ein klares Ergebnis gab es am Samstag für Niessl.
Ein klares Ergebnis gab es am Samstag für Niessl. ©APA
Beim Parteitag der SPÖ Burgenland in Raiding ist am Samstag Landeshauptmann Hans Niessl mit 96 Prozent der Stimmen als Landesparteivorsitzender wiedergewählt worden. Niessl war erstmals im Jahr 2000 gekürt worden, damals mit 100 Prozent.

312 Delegierte nahmen am Parteitag in Raiding teil, 310 gaben ihre Stimme ab, alle abgegebenen Stimmen waren gültig.

Noch deutlicher fiel diesmal die Zustimmung für Niessls Stellvertreter aus: Landesrat Helmut Bieler wurde mit 96,13 Prozent bestätigt, für Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos votierten 99,04 Prozent. Für Landesrätin Verena Dunst gaben 98,07 Prozent der Delegierten ihre Stimme ab, Landesrat Peter Rezar kam auf 98,39 Prozent.

Niessl: “Verspreche, mich nicht zu ändern”

Er sei mit dem Ergebnis “sehr zufrieden”, sagte Niessl nach seiner Wiederwahl. Wenn man 15 Jahre Vorsitzender einer Landespartei sei, sei das “ein ausgezeichnetes Ergebnis.” Er sei auch keiner, der jedem nach dem Mund rede, sondern der sage, was er sich denke. Das gestalte sich nicht immer friktionsfrei: “Aber ich verspreche euch eines: Ich ändere mich nicht.”

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Hans Niessl mit 96 Prozent erneut als burgenländischer SPÖ-Chef bestätigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen