Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Handtaschen-Räuber verpasste 61-Jähriger Faustschlag

©© bilderbox
Brutal vorgegangen ist ein unbekannter Räuber in Wien bei einem Überfall auf eine ältere, behinderte Frau. Der Mann schlich der 61-Jährige gegen 11.30 Uhr nach, als diese in Wien-Margareten einen Aufzug betreten wollte.

Er verpasste seinem Opfer einen Faustschlag, entriss der Frau die Handtasche und raubte daraus die Börse mit einem geringen Bargeldbetrag und dem Behindertenausweis.

Anschließend konnte der Täter unerkannt aus dem Gebäude in der Schlossgasse flüchten. Die 61-Jährige musste mit einer Riss-Quetschwunde im Gesicht ins Spital gebracht werden. Laut Polizei handelt es sich bei dem Räuber um einen ca. 25 Jahre alten, molligen Mann, der etwa 1,70 Meter groß ist.

Verletzt wurden am Dienstag auch zwei Burschen, die sich im Bezirk Donaustadt gegen zwei Handy-Räuber wehren wollten. Die etwa gleichaltrigen Täter entrissen den beiden 14-Jährigen gegen 14.00 Uhr in der U1 ihre Mobiltelefone und flüchteten in der Station Rennbahnweg aus der U-Bahn. Die Beraubten verfolgten die beiden und wurden brutal zusammengeschlagen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Handtaschen-Räuber verpasste 61-Jähriger Faustschlag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen