Handel: Was die Wiener von Coronavirus-Eintrittstests beim Shoppen halten

Zahlreiche Wiener nutzten den letzten Einkaufstag vor der Osterruhe und gingen shoppen.
Zahlreiche Wiener nutzten den letzten Einkaufstag vor der Osterruhe und gingen shoppen. ©APA (Sujet)
Viele Wiener nutzten den letzten Einkaufstag vor der Oster-Ruhe. Überlegt wird, den Handel begleitend mit verpflichtenden Coronavirus-Eintrittstests zu öffnen. Die Wiener haben dazu unterschiedliche Meinungen.

Das Gesundheitsministerium und der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) wollen nach dem Oster-Lockdown Coronavirus-Eintrittstests im Handel einführen. Ob diese tatsächlich eingeführt werden ist fraglich, da die Oppositionsparteien der Novelle nicht zustimmen wollen.

Bei einer Straßenumfrage in Wien zeigt sich, dass auch die Wiener nicht einer Meinung sind bei dieser Thematik.

>> Mehr Nachrichten und Infos rund um das Coronavirus

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Handel: Was die Wiener von Coronavirus-Eintrittstests beim Shoppen halten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen