Hamas ließ sieben Fatah-Mitglieder frei

Die im Gazastreifen herrschende radikalislamische Hamas ist weiter um Versöhnung mit der Fatah-Partei von Palästinenserpräsident Abbas bemüht. Am Mittwoch ließ die Hamas sieben Fatah-Mitglieder frei, wie das Innenministerium in Gaza mitteilte. Schon zu Beginn der Woche hatte Hamas-Ministerpräsident Ismail Hanijeh Mitgliedern der gemäßigten Fatah-Organisation die Rückkehr erlaubt.


“Weitere positive Gesten werden folgen, um die nationalen Versöhnungsbemühungen zu unterstützen”, sagte der Sprecher des Innenministeriums, Islam Chawane, bei einer Begnadigungszeremonie im Gefängnis. Die sieben Fatah-Aktivisten seien wegen Verstößen gegen die Sicherheit verurteilt worden.

Die Hamas hatte im Juni 2007 nach Kämpfen mit der Fatah die Kontrolle über den Gazastreifen übernommen. Hunderte Sicherheitskräfte der Fatah flohen seinerzeit nach Ägypten. In den vergangenen Jahren gab es wiederholt vergebliche Versuche zu einer Beilegung des innerpalästinensischen Konflikts.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Hamas ließ sieben Fatah-Mitglieder frei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen