Hahn löst Finz als Parteichef ab

"Gio" Hahn &copy APA
"Gio" Hahn &copy APA
Die Wiener ÖVP bekommt wieder einen neuen Obmann: Der bisher bereits geschäftsführende Parteichef Johannes „Gio“ Hahn wird das Amt von Finanzstaatssekretär Alfred Finz übernehmen.

Laut Wiener ÖVP wird der Wechsel bei einem Parteitag am 24. Juni erfolgen. Finz ist am 15. Juni 2002 als Nachfolger von Bernhard Görg zum Wiener ÖVP-Obmann gewählt worden. Vor rund einem Jahr wurde Hahn zum geschäftsführenden Parteichef ernannt, seither gab es eine Doppelspitze in der Wiener Volkspartei.

Prinzipiell war der Beschluss zu einem Rückzug von Finz schon im vergangenen Dezember gefallen. Finz hatte damals erklärt, er wolle sich als Staatssekretär ganz auf die EU-Präsidentschaft Österreichs im Jahr 2006 konzentrieren. Heute, Freitag, hat der Wiener ÖVP-Landesgeschäftsführer Norbert Walter der APA bestätigt, dass der Wechsel bei dem Parteitag am 24. Juni stattfinden soll.

Der neue Parteichef Johannes Hahn ist im Gegensatz zu Alfred Finz in der Landespolitik präsent. Als nicht amtsführender Stadtrat sitzt er im Stadtsenat und nimmt an den Sitzungen des Gemeinderates bzw. Landtages teil. Hahn soll – was ebenfalls bereits im Vorjahr beschlossen wurde – auch als Spitzenkandidat in die nächste Wien-Wahl gehen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Hahn löst Finz als Parteichef ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen