Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Häufigste Todesursachen im Jahr 2011

2.591 Menschen starben 2011 in Vorarlberg.
2.591 Menschen starben 2011 in Vorarlberg. ©BilderBox, Symbolbild
Schwarzach - Die meisten Menschen in Vorarlberg starben im vergangenen Jahr an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, zeigt eine Aussendung der Statistik Austria. An zweiter Stelle der Todesursachen steht der Krebs.
Häufigste Todesursache in Österreich

Von insgesamt 2.591 Verstorbenen in Vorarlberg sind alleine 1.013 Menschen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestorben. Besonders gefährdet sind Personen über 65 Jahren.

Gefährlicher Krebs

702 Personen erlagen ihrer Krebserkrankung. Die Statistik zeigt, dass besonders der Krebs an der Lunge, Lymphdrüse, Prostata, Darm und Brust aggressiv ist und tödlich endet. Davon betroffen sind besonders Personen über 45 Jahren.

Jugendliche und Erwachsene bis zum 45 Lebensjahr kamen am häufigsten durch Verletzungen ums Leben – 177 waren es an der Zahl. Die Verletzungen rühren meistens von Unfällen, Verkehrsunfällen, Stürzen aber auch von Suiziden, Mord oder auch Todschlag hervor.

Keine AIDS-Tote

Erfreulich ist, dass es im vergangenen Jahr keine AIDS-Tote in Vorarlberg gab. Im Jahr zuvor (2010) verstarben vier Personen am HIV-Virus.

Innerhalb des ersten Lebensjahres verstarben insgesamt 14 Babys. Ursache dafür waren meistens angeborene Fehlbildungen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Häufigste Todesursachen im Jahr 2011
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen