ÖH prüft die Wahlwerber

Wen wählen? Die Österreichische HochschülerInnenschaft nimmt sich dieser Frage an und gibt demnächst Antwort.

Mittels eines Fragebogens und 14 Fragen möchte die Österreichische Hochschülerschaft (ÖH) den sieben Spitzenkandidaten der bundesweit zur Wahl stehenden Parteien für die Nationalratswahl auf den Zahn fühlen. Im Zentrum der Befragung stehen etwa Studiengebühren, die Studienförderung oder auch die Uni-Finanzierung, heißt es in einer Aussendung der ÖH am Montag.

Im Fragebogen dreht sich alles um Bildungs- und Sozialpolitik. Die Fragen sind durchwegs mit „ja“ oder „nein“ zu beantworten, anschließend bleibt Raum für Begründungen. Die heute, Montag, ausgesandten Fragebögen sollen von den Parteien bis 15. September zurück geschickt werden. Wenige Tage später werde die ÖH dann eine „kommentierte Zusammenfassung“ der Ergebnisse veröffentlichen, hieß es auf Anfrage der APA.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • ÖH prüft die Wahlwerber
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen