Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gwyneth Paltrow ist ein Brief-Fan

Hollywood-Star Gwyneth Paltrow ist ein Fan des Briefeschreibens. Wie sie der deutschen Filmzeitschrift „Cinema“ verriet, hebt sie jeden Brief auf, den sie bekommt.

In ihrem neuen Film „Besessen“ spielt die 29-Jährige eine Literaturexpertin, deren Leben sich durch die Entdeckung von Liebesbriefen aus dem 19. Jahrhundert verändert.

„Das Briefeschreiben ist eine Kunstform, die tragischerweise immer mehr verkümmert. Früher haben die Menschen ihr Seelenleben zu Papier gebracht, heute verschicken sie E-Mails“, sagte Paltrow. Sie selbst bringt auch gerne ihre Gedanken zu Papier. „Es ist mir peinlich, aber ich habe in meinem Leben so manches Liebesgedicht verfasst“, verriet die Schauspielerin. Auch überkomme sie eine romantische Nostalgie, wenn sie die viktorianische Zeit betrachte, als es noch kein Fernsehen und keine Flugzeuge gab.

Bei der Auswahl ihrer Rollen bevorzugt Gwyneth Paltrow eher unkommerzielle Filme – „sehr zum Leidwesen meines Agenten“, erklärte sie lachend. „Ich sehe mich einfach nicht in einem Vin-Diesel-Actioner mit vielen Autos! Aber anspruchsvolle Rollen sind rar. Filme wie ’Thelma & Louise’ werden leider nicht mehr gedreht.“

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Gwyneth Paltrow ist ein Brief-Fan
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.