Gutes Essen trotz kleiner Geldtasche

Österreichs Spitzenköche haben sich wieder einmal hinter den Herd gestellt, um Rezepte für gutes Essen zum kleinen Preis zu kreieren.

“Haubenmenüs zum Beisl-Preis”, der mittlerweile bereits fünfte Band der heimischen Kochbuch-Charity-Reihe, wurde Montagabend in Wien präsentiert.

Das Buch gibt Anleitung für 34 Menüs aufgeteilt auf die einzelnen Monate: So findet sich z. B. die “Linsen-Erdäpfel-Suppe” der Salzburger Restaurantbesitzer Karl und Rudolf Obauer als wärmendes Entree im Februar, setzt Asia-Starköchin Sohyi Kims “Gemischter Salat mit grünem Spargel” den April kulinarisch um und lässt Küchenchefin Ulli Hollerer-Reichl das Jahr mit “Grießauflauf mit Himbeeren” ausklingen. Drei Menüs stammen aus den Neunerhäusern.

Pro verkauftem Buch gehen drei Euro an den Verein Neunerhaus, der sich um obdachlose Menschen kümmert. Übrigens ist nun auch der Vorreiter des neuen Buches, “Haubenküche zum Beisl-Preis”, neu aufgelegt worden.

“Haubenmenüs zum Beisl-Preis”, Krenn Verlag, ISBN 978-3-902532-81-7, Preis 19,90 Euro. Bestellungen sind z. B. über die Website des Vereins unter http://www.neunerhaus.at/ möglich.

  • VIENNA.AT
  • Kochen
  • Gutes Essen trotz kleiner Geldtasche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen