Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gute Kriminal-Statistik für Wien

&copy APA/Newald
&copy APA/Newald
Das Innenministerium bringt die neuen Kriminal-Statistiken heraus. In ganz Österreich ein positiver Trend - auch in Wien.

Auch in Wien zeigt die Kriminalitätsstatistik von Jänner bis August einen positiven Trend gegenüber dem entsprechenden Zeitraum des Vorjahres: Die Anzeigen sind von 149.054 auf 145.000 gesunken (minus 2,7 Prozent). Zugleich konnte die Aufklärungsquote von 28,3 auf 28,7 gesteigert werden, so eine Aussendung am Samstag.

Aus dem Zahlenmaterial stechen insbesondere die Überfälle auf Geschäfte hervor: Bei Selbstbedienungsläden/Kaufhäuser gab es einen Rückgang von 18,0 Prozent, bei Tankstellen von 62,5, Trafiken 46,3, Wettbüros 19,6 und sonstigen Geschäftslokalen 28,0 Prozent. Auch Taxler wurden um fast 30 Prozent weniger zum Opfer von Räubern. Heuer wurden bereits 49 Banken überfallen, wobei 22 Taten geklärt werden konnten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Gute Kriminal-Statistik für Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen