Gültiger Vertrag

Der FC Lustenau muss vorerst auf Vedran Jerkovic verzichten. Der Burgenländer hat einen gültigen Vertrag beim SC Eisenstadt bis 2005, Lustenau müsste den Libero ablösen.

Vor einem Jahr hat der FC Lustenau Jerkovic aus dem Burgenland ins Ländle gelotst. Der Libero unterschrieb einen Zweijahresvertrag, das erste Jahr auf Leihbasis. Jerkovic versichterte dem FCL, im Sommer 2003 kostenlos frei zu sein. Und “übersah” dabei, dass er schon 2000 einen Fünfjahresvertrag beim Ostligisten SC Eisenstadt unterschrieben hatte. Die Burgenländer sind nicht gewillt, Jerkovic ohne weiteres ziehen zu lassen. 20.000 Euro an Ablösesumme und 25 Prozent an weiteren Transfererlösen ist die klare Vorstellung von Mag. Hartl. Der FC Lustenau hat für den Erwerb von Jerkovic andere Maßstäbe angelegt: 10.000 Euro. Eisenstadt beansprucht Jerkovic jetzt für sich, der Wiener Fußballverband, der sich der Causa auf ÖFB-Weisung angenommen hat, hat den Spieler dem Ostligisten zugesprochen. “Jerkovic hat als U-21-Teamspieler einen höheren Wert als vor einem Jahr”, ergänzt Hartl zur Ablöseforderung.

Mit einem neuen Stürmer wird der nächste FCL-Gegner am Samstag im Stadion an der Holzstraße auftauchen. Denn Tabellenführer LASK Linz hat den 24-jährigen Deutschen Enrico Kern, zuletzt Angriffs-Partner von Gernot Plassnegger bei Waldhof Mannheim, unter Vertrag genommen.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Gültiger Vertrag
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.