Guido Maria Kretschmer bei Triumph Modeschau: "Wissen, was ein BH kann"

Designer Kretschmer gibt Tipps für den optimalen BH.
Designer Kretschmer gibt Tipps für den optimalen BH. ©APA
Seinen Besuch bei einer Triumph Modeschau in Wien hat der deutsche Designer Guido Maria Kretschmer am Freitag nicht nur dazu genutzt, um Weiß als die Dessous-Farbe dieses Sommers zu promoten. Vielmehr legte er allen Frauen ans Herz, beim Kauf eines BH Wert auf eingehende Beratung zu legen.
Triumph: Shape Sensation
Franziska Knuppe in Triumph

“Viele würden sich eine Brust-OP zweimal überlegen, wenn sie wüssten, was ein BH alles kann.” Oft würde man heutzutage zu Hardcore-Lösungen neigen, dabei könnte man doch auch ein wenig ‘schummeln’ – egal ob vergrößern, verkleinern oder modellieren, so der Designer. Schließlich sei Wäsche die Basis, um die weibliche Figur gut zu verpacken. Leider würden viele oftmals die falsche BH-Größe tragen. “Am liebsten würde ich einmal mit einem Bus durch ganz Österreich fahren und bei den Frauen die richtigen Cups scannen.”

Die Brust müsse richtig präsentiert werden, meinte Kretschmer, der mit Triumph zusammenarbeitet. Und gerade bei heller Sommerkleidung sei Weiß die optimale Farbe für das Darunter, damit dieses bei heller Sommerkleidung nicht zu sehr in den Vordergrund rückt. Wie dies aussehen kann, zeigten die in Wien präsentierten Dessous.

Lob für Wien als Modestadt

Der Modeszene der Bundeshauptstadt streute der Deutsche im Gespräch Blumen: “In Wien hat man ein Gefühl für Größe und Grandezza.” Besonderes Lob heimsten auch die Ateliers mit ihren tollen Abendroben ein. Beeindruckt sei er von Helmut Lang und der Grazerin Lena Hoschek, deren ganz eigener Style sexy und feminin sei.

Wer ins Ausland verreist, habe es aber zunehmend schwerer, etwas Besonderes zu ergattern. “Mainstream dominiert alles, viele kleine Läden gibt es nicht mehr”, so Kretschmer. Viele könnten sich die hohen Mieten in den Innenstädten nicht leisten, weshalb man sich schon im Vorfeld informieren sollte, wo man an exklusive Mode herankommen könne.

Guido Maria Kretschmer: “Modesünden”

Dafür, dass auch ungewöhnlich viele Männer seine Sendung “Shopping Queen” mitverfolgen, hat der Designer eine einfache Erklärung: “Sie merken, dass ich einer von ihnen bin.” Dazu komme noch Humor und dass er sich traue, den Frauen einen Spiegel vorzuhalten.

Dass dies aber immer sehr behutsam und ohne jede Häme geschehe, liege daran, “dass ich gut erzogen bin”. Was sei die größte Modesünde? “Wenn jemand etwas darstellt, das er nicht ist. Und es ist sei eine Sünde, das eigenen Potenzial nicht auszuschöpfen: Wenn jemand schöne Beine hat, dann soll er diese auch zeigen.”

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Guido Maria Kretschmer bei Triumph Modeschau: "Wissen, was ein BH kann"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen