Guatemalas Generalstabschef starb bei Absturz

Bei einem Hubschrauberabsturz im Westen von Guatemala ist der Generalstabschef des mittelamerikanischen Landes ums Leben gekommen. Der Helikopter von Rudy Ortiz sei am Mittwoch im Department Huehuetenango nahe der Grenze zu Mexiko abgestürzt, teilte das Verteidigungsministerium mit. Bei dem Unglück kamen vier weitere Offiziere ums Leben.


Die Absturzursache war zunächst unklar. Einen Anschlag schloss Verteidigungsminister Manuel Lopez aus. Kurz vor dem Absturz hatte der Pilot wegen schlechter Wetterverhältnisse eine Landung abgebrochen. Präsident Otto Perez kondolierte den Familien der Opfer. “Sein Einsatz und seine Hingabe während seiner militärischen Karriere haben die Streitkräfte gestärkt”, schrieb der frühere General über Ortiz im Kurznachrichtendienst Twitter.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Guatemalas Generalstabschef starb bei Absturz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen