Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Grüne begrüßen Rückzug

Die Grünen begrüßten am Montag den Rückzug von Reinhart Gaugg aus dem Nationalrat sowie als stellvertretender Generaldirektor der Pensionsversicherungsanstalt (PVA).

„Diese Schritte hätten aber schon sehr viel früher stattfinden müssen“, sagte die stellvertretende Grünen-Chefin Eva Glawischnig gegenüber der APA. Der nunmehrige Auslöser – die Verweigerung eines Alkotests durch Gaugg am vergangenen Wochenende – sei nur mehr das „Tüpfelchen auf dem i“ gewesen, zuvor habe es schon eine Fülle von Ereignissen gegeben, die einen Rücktritt nahe gelegt hätten.

Als „bedauerlich“ bezeichnete es Glawischnig, dass durch diese „Skandalchronik“ – der Entwicklung der FPÖ „von der Saubermannpartei zum Selbstbedienungsladen“ – die Politik- und Demokratieverdrossenheit gefördert werde. Durch solche Affären entstehe ein Bild von Politikern, das so einfach nicht stimme.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Grüne begrüßen Rückzug
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.