AA

Grundwehrdiener drohte mit Mord in NÖ-Kaserne

Ein Grundwehrdiener aus der Kaserne Mistelbach ist vom Dienst enthoben worden. Der 18-Jährige soll am Donnerstag gegenüber seinen Kameraden Morddrohungen und rassistische Beschimpfungen ausgesprochen haben, hieß es vom Verteidigungsministerium am Freitag. Ein Disziplinarverfahren sei umgehend eingeleitet sowie Strafanzeige erstattet worden.


Der Beschuldigte soll zudem die Wände der Unterkunft mit einem NS-Symbol beschmiert haben. Zeugenaussagen zufolge tätigte er auch mehrmals den “Hitler-Gruß”. Die Polizei ermittelt. Der Rekrut war erst im Mai zum Bundesheer eingerückt.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Grundwehrdiener drohte mit Mord in NÖ-Kaserne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen