Großdemo in der Wiener Innenstadt: ÖAMTC-Experten empfehlen großräumiges Ausweichen

Die Experten des ÖAMTC empfehlen, die Wiener Ringstraße und die Zweierlinie am Samstag zu meiden.
Die Experten des ÖAMTC empfehlen, die Wiener Ringstraße und die Zweierlinie am Samstag zu meiden. ©APA (Sujet)
Am Samstagnachmittag wird in der Wiener Innenstadt eine Großdemo gegen Rassismus und Faschismus veranstaltet, bei der bis zu 10.000 Teilnehmer erwartet werden. Die ÖAMTC-Experten empfehlen, den Ring und die Straßenbahnlinie 2 zu meiden.

Der Demonstrationszug wird ab ca. 15 Uhr vom Resselpark/Karlsplatz über den Kärntnerring in die Innenstadt und wieder zurück über die Operngasse zum Karlsplatz marschieren. Die Experten des ÖAMTC empfehlen großräumig auszuweichen, da auf der Ringstraße ab dem Schwarzenbergplatz bis zum Burgtheater, der Rechten Wienzeile, der Operngasse sowie auf der Zweierlinie mit umfangreichen Staus zu rechnen ist.

ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haider warnt zusätzlich vor Sperren und Kurzführungen der City-Buslinien, der Vienna-Ring-Tram sowie vor Umleitungen und Ausfällen der überregionalen Buslinien, die von und zur Friedrichstraße verkehren.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Großdemo in der Wiener Innenstadt: ÖAMTC-Experten empfehlen großräumiges Ausweichen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen