Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Großer Asteroid rast an Erde vorbei

Ein ungewöhnlich großer Asteroid wird in gut zwei Wochen so nahe an der Erde vorbei fliegen, dass Amateure ihn mit einem Teleskop am Himmel ausmachen können.

Der Asteroid hat nach Angaben der US-Weltraumbehörde NASA einen Durchmesser von 600 Metern und wird in rund 540.000 Kilometern Entfernung an der Erde vorbei rasen.

Das ist knapp eineinhalb mal die Entfernung zwischen Mond und Erde, in astronomischen Dimensionen ein Klacks. „Es besteht absolut keine Kollisionsgefahr“, sagte der Direktor des NASA-Instituts Jet Propulsion Laboratory in Pasadena im US-Bundesstaat Kalifornien, Don Yeomans, am Montag.

Die Größe und Nähe des Asteroid erlaubt Wissenschaftlern einen außergewöhnlich guten Blick auf den Himmelskörper. „Ein so großer Asteroid so nahe an der Erde kommt nur alle 50 Jahre vor“, sagte Yeomans. Die meisten Asteroiden, die teilweise auch näher an der Erde vorbeirasen, hätten nur zwischen 10 und 30 Metern Durchmesser.

Astronomen in aller Welt erhoffen sich gute Einblicke in Größe und Form sowie Aufschluss über die Mineralien auf dem Asteroid mit Namen „NY 40“. Er rast mit einer Geschwindigkeit von 21 Kilometern in der Sekunde an der Erde vorbei und dürfte nach Angaben von Yeomans zwei Nächte lang in den Sternbildern Aquarius und Herkules zu beobachten sein. Am 20. August um 2.00 Uhr MESZ sei „NY 40“ der Erde am nächsten.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Großer Asteroid rast an Erde vorbei
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.