Großeinsatz für das Wiener Rote Kreuz

102 Sanitäter und 4 Notärzte stehen am 20. Mai bereit, um bei der diesjährigen Babenberger-Trophy – dem Mountainbike Rennen des Jahres - die Teilnehmer und Besucher zu versorgen.

Die Sanitätsteams sind auf alle Eventualitäten vorbereitet. Am 20. Mai ist es wieder so weit: 850 waghalsige Mountainbike-Fahrer stürzen sich ins Rennen um die Babenberger Trophy. Die Strecke geht von der Marswiese, in Richtung Hermannskogel, über den Kahlenberg, die Hohe Wand Wiese wieder zurück zur Marswiese. Bereits zum 3. Mal kümmert sich das Rote Kreuz um die Sanitätsversorgung.

102 Sanitäter und 4 Notärzte stehen für den Ernstfall bereit. Im vergangenen Jahr mussten sie insgesamt 26 Mal Hilfe leisten. „Wir sind gut vorbereitet: Seit Monaten laufen die Planungen, unsere Teams sind die Strecke abgefahren und haben alle heiklen Punkte genau erkundet – die Teilnehmer sind also in den besten Händen“, sagt Thomas Wanasek, Landesrettungskommandant des Wiener Roten Kreuzes.

Die große Erfahrung im Bereich der Ambulanzdienste während Veranstaltungen kommt dabei sowohl den Teilnehmern als auch den Besuchern zu Gute. Das Wiener Rote Kreuz betreut pro Jahr rund 450 Events. Die Mitarbeiter sind bei Sportereignissen, Konzerten, Clubbings, Festen und anderen Veranstaltungen tätig. Die Ärzte und Sanitäter leisten dabei tausende Einsatzstunden und trainieren so die Strukturen und Abläufe für den Katastropheneinsatz.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Großeinsatz für das Wiener Rote Kreuz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen