Große Brillen sind cool

©AP
Mit riesigen Brillengestellen liegt man momentan voll im Trend.

Das heißeste Accessoire in dieser Saison ist keine Handtasche, kein Hut und keine Schuhe – es sind riesige Brillengestelle, nach denen modebewusste Damen momentan greifen. Für lange Zeit haben Brillenträger versucht, ihre Sehschwäche mit unauffälligen Gestellen oder Kontaktlinsen zu kaschieren. Das ist jetzt vorbei. Große Brillen sind angesagt und mancher Fashion-Fan hat eine auf der Nase, obwohl er oder sie über eine gute Sehstärke verfügt und sie gar nicht braucht. Es ist nämlich egal, ob man gut sehen kann oder nicht – man trägt Brille. Und für diejenigen, die beim Sehtest bis in die letzte Reihe alles lesen kann, gibt es in den Geschäften Gestelle mit Fensterglas.

Unsicher, welches Gestell man nehmen soll? Es gibt zwei Arten: Zum einen kann man immer wieder die großen schwarz-gerahmten Brillen sehen, die von prominenten Damen und Herren bevorzugt werden. Die britische Stil-Ikone Alexa Chung sieht mit ihrem Modell ein wenig schräg aus, während Rapper Jay-Z mit seinem Exemplar seinen Intellekt unterstreichen will. Unterdessen bevorzugt Schauspielerin Sandra Oh mit ihrer Ausführung eine andere Sorte von schrägen Nasenfahrrädern – die Bibliothekarin-Brille aus den 50er Jahren. Dies passt am besten zu Frauen mit ovaler Gesichtsform und sind auch gedacht für diejenigen, die sich nicht an die dicken schwarzen Gestelle herantrauen.
Oh sah großartig aus, weil sie dazu ein sehr elegantes Kleid trug und damit “Sexy Sekretärin”-Stil verströmte. Man kann einige dieser Brillen auf Flohmärkten finden. Man muss sie nur zum Optiker bringen und sie mit Gläsern für die eigene Sehstärke ersetzen – und wenn es nur Fensterglas ist.

Große Brillengestelle sind ein Muss.

  • VIENNA.AT
  • Mode
  • Große Brillen sind cool
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen