Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Grippewelle in Wien flaut offenbar ab: Zahl der Neuerkrankten sinkt

Influenza offenbar am Abflauen - 15.800 Neuerkrankungen in Wien
Influenza offenbar am Abflauen - 15.800 Neuerkrankungen in Wien ©DPA
Die Grippewelle in Wien geht langsam zurück. Nur noch vereinzelt werden Erkrankungen durch Influenzaviren in der Hauptstadt gemeldet.

Die saisonale Influenza 2012/13 scheint abzuflauen: In der vergangenen Woche sind in Wien rund 15.800 Neuerkrankungen an “echter” Grippe und viralen Infekten gemeldet worden. Das sind um 1.200 weniger als die 17. 000 der Woche davor, so die neueste Aufstellung der Wiener Magistratsabteilung 15 (Gesundheitsamt) von Dienstag, den 5. März in einer Aussendung.

Vor ein paar Wochen stand Wien mit rund 9.900 Neuerkrankungen an Influenza am Beginn einer Grippewelle, so Franz X. Heinz, Leiter des Departments für Virologie der Medizinischen Universität Wien. Der Trend ist nun nicht mehr steigend, denn mittlerweile gibt es 15.800 Neuerkrankungen. Damit dürfte Wien die Grippewelle bald überstanden haben.

(Red./APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Grippewelle in Wien flaut offenbar ab: Zahl der Neuerkrankten sinkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen