Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Grippeepidemie in den Niederlanden

Weil der Grippevirus mehr als 15 von je 10.000 Einwohnern gepackt hat, bezeichnete das Nationale Grippezentrum in Rotterdam den Umfang der Erkrankungen als Epidemie.

Besonders schwer sei sie in den nördlichen Provinzen mit 17 Grippekranken je 10.000 Einwohnern. In den östlichen Gebieten bei der deutschen Grenze seien dagegen weniger Menschen erkrankt.

Nach Angaben des Virologen Prof. Ab Osterhaus handelt es sich um eine Wintergrippe üblicher Art. Der Erreger weiche aber von dem Virus ab, gegen das sich die Grippe-Vorbeugeimpfung richtete. Der Impfschutz wirke daher nicht immer im erwarteten Umfang.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Grippeepidemie in den Niederlanden
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.