Grillfleisch: Tipps und Tricks beim Einkauf

Tipps und Tricks beim Einkauf von Grillfleisch.
Tipps und Tricks beim Einkauf von Grillfleisch. ©pixabay.com
Welches Fleisch lässt sich am besten grillen und worauf sollte beim Einkauf geachtet werden? Hier finden Sie einige Tipps und Tricks.


Grillfleisch wird in Österreich von verschiedenen Supermarktketten in unterschiedlicher Qualität angeboten, das hat Greenpeace getestet. Der Handel punktete bei der Kennzeichnung der Herkunft von Grillfleisch.

Welches Fleisch eignet sich zum Grillen?

Jedes Stück vom Rind, Schwein oder Lamm kann gegrillt werden, wenn es ansonsten auch in der Pfanne gar würde. Nur zu mager darf es nicht sein. Nicht auf den Grill gehört gepökeltes Fleisch, etwa Leberkäse, Kasseler, Speck oder Bockwürstchen. Das zum Pökeln verwendete Nitritpökelsalz entwickelt unter der Grillhitze giftige Substanzen.

Rindfleisch für den Grill

Feinschmecker schwören auf saftige Rindstücke, das Roastbeef etwa stammt aus der Lende vom Rind. Günstiger und dennoch sehr saftig ist das Rib-Eye-Steak aus der Hochrippe. Gutes Rind muss zum Grillen mindestens drei, besser um fünf Zentimeter dick sein. Gute Stücke sind auch Entrecote, T-Bone und Steaks aus der Rinderhüfte. Wählen Sie beim Kauf dunkelrotes Rindfleisch, das gut abgehangen ist.

Schweinefleisch grillen

Das Schweinenackensteak ist saftig und lässt sich ebenso wie Koteletts und Schnitzel einfach grillen. Zum Grillen darf Schweinefleisch nicht mager sein, ein Fettrand ist willkommen. Schweinefilets und Schweinelende sind sehr zart, der Schweinebauch liefert einen hervorragenden Speck.

Lammfleisch für die Grillparty

Auch Lammfleisch muss sehr gut abgehangen sein, erst dann ist es wirklich zart. Lassen Sie sich vom Metzger die Fleischstücke quer zur Faser schneiden und achten Sie auf eine gewisse Dicke wiederum mindestens ab drei Zentimeter. Doppelkoteletts vom Lammrücken oder -nacken sind sehr beliebt, die Lammkeule kann in Scheiben oder am Stück gegrillt werden.

Geflügel grillen

Hähnchen- und Putenfleisch grillen Sie mit der Haut, damit das Fleisch nicht austrocknet. Es wird dann herrlich zart. Die Schenkel sind sehr beliebt, aber ein Hähnchen kann auch im Ganzen gegrillt werden. Hierzu benötigen Sie aber einen Gas- oder Holzkohlegrill, der sich mit dem Deckel verschließen lässt.

  • VIENNA.AT
  • Grillen
  • Grillfleisch: Tipps und Tricks beim Einkauf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen