Grilldurf überall: Das Feuerdorf kehrt an den Donaukanal zurück

Das Feuerdorf geht heuer wieder ab Herbst über die Bühne.
Das Feuerdorf geht heuer wieder ab Herbst über die Bühne. ©Feuerdorf
Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr kehrt das Feuerdorf im Herbst 2017 wieder an den Wiener Donaukanal zurück. Hütten kann man ab sofort buchen.

Rechtzeitig zum Start in den Sommer können sich Grillfans über Neuigkeiten für die kalte Jahreszeit freuen. Das Feuerdorf, Wiens attraktive Gastro-Innovation von Initiator und Eventexperte Hannes Strobl, hält ab Oktober wieder Einzug am Wiener Donaukanal.

Das neue Feuerdorf 2.0 wird seine Besucher mit kulinarischen und anderen Neuheiten überraschen.

Die Infos zum Feuerdorf 2.0

Über 12.000 Besuchern konnte die Attraktion von Oktober 2016 bis März 2017 ein gemütliches Grillvergnügen mit Chalet-Flair mitten in der Wiener Innenstadt bescheren. Neben den beiden neuen Menüs “Balkan-Grill” und “Indochine” gibt es für Gemüseliebhaber auch alle Menüs in der Veggie-Variante. Wer nicht selbst grillen möchte, kann sich beim “Chef’s Table” die besten Geheimtipps vom Küchenchef persönlich holen.

Zukünftig kann ab sechs Kindern untertags eine eigene Hütte mit Kinderbetreuung gebucht werden, damit sich Eltern auch einmal eine kleine Hütten-Auszeit gönnen können. Das Feuerdrof 2.0 wird ab 5. Oktober 2017 bis April 2018, von 11:30 Uhr bis Mitternacht, seine Pforten für alle Fans, die die Grillsaison auch im Winter hochleben lassen möchten, geöffnet haben. Standort ist die Abgangrampe Salztorbrücke auf dem Franz-Josefs-Kai.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Grilldurf überall: Das Feuerdorf kehrt an den Donaukanal zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen