Griechische Küstenwache griff Hunderte Migranten auf

Die griechische Küstenwache hat innerhalb von zwei Tagen mehr als 800 Migranten aufgegriffen. Allein auf der Insel Lesbos kamen nach offiziellen Angaben mehr als 400 Menschen an. Flüchtlinge erreichten auch die Inseln Farmakonisi, Agathonisi, Samos, Kos, Karpathos und Chios, teilte die Küstenwache am Freitag mit.


Auf Lesbos sei die Lage dramatisch. Hunderte Migranten verbrachten die Nacht im Freien, weil alle Aufnahmelager restlos überfüllt seien, berichtete das griechische Fernsehen. Die meisten stammten aus Syrien, Somalia und Afghanistan, berichteten örtliche Medien. Durch die Ägäis führen Routen, über die Schlepperbanden Migranten nach Europa bringen.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Griechische Küstenwache griff Hunderte Migranten auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen