Griechische Beamte treten in den Streik

Die griechischen Beamten sind am Donnerstag in einen 24-stündigen Streik getreten. Finanzämter, Gemeindeverwaltungen, Schulen und Universitäten blieben geschlossen, während in den öffentlichen Krankenhäusern nur Notfälle behandelt wurden. Auch die Fluglotsen beteiligten sich zeitweise an dem Ausstand, so dass zwischen 14.00 Uhr und 18.00 Uhr keine Maschinen starten oder landen sollten. Die Beamtengewerkschaft plante außerdem eine Demonstration in Athen, um gegen die Sparmaßnahmen der Regierung zu protestieren, mit der das gewaltige Staatsdefizit verringert werden soll.
  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Griechische Beamte treten in den Streik
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen