Griechenland: Toter nach Explosion auf Corona-Station

©Photo by STRINGER / AFP
Nach einer Explosion auf einer griechischen Corona-Station eines Spitals ist ein Mensch gestorben und drei weitere wurden verletzt.

Nach einer Explosion auf der Corona-Station eines Spitals in Griechenland ist ein Mensch gestorben, drei weitere wurden verletzt. Bei dem Toten handelt es sich laut griechischem Gesundheitsministerium um einen 79-jährigen Patienten. Laut lokalen Medienberichten zündete ein Patient am Mittwoch auf der Corona-Station des Papanikolaou-Krankenhauses in Thessaloniki eine Zigarette an und löste damit die Explosion der Sauerstoffgeräte aus. Dies wiederum löste einen Brand aus.

In Griechenland gab es eine Toten nach Explosion auf Corona-Station

Ein Patient erlitt bei dem Vorfall nach Angaben des Krankenhauses schwere Brandverletzungen, zwei andere Rauchvergiftungen. "Eine heftige Explosion war zu hören, alle rannten hinaus. Noch nie haben wir Ähnliches erlebt", sagte ein Klinikmitarbeiter der staatlichen griechischen Nachrichtenagentur ANA. Etwa 40 Patienten mussten in Sicherheit gebracht werden.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Griechenland: Toter nach Explosion auf Corona-Station
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen