Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Griechenland: Konservative weiter voran

Knapp eine Woche vor den griechischen Parlamentswahlen liegt die konservative Oppositionspartei „Neue Demokratie" (ND) nach aktuellen Umfragen weiter voran.

Der Vorsprung beträgt etwa drei bis vier Prozentpunkten vor der regierenden „Panhellenischen Sozialistischen Bewegung” (PASOK) unter der Führung des neuen Parteivorsitzenden Georgios Papandreou.

Eine TV-Konfrontation, an der vergangene Woche Spitzenkandidaten der zur Wahl antretenden Parteien teilnahmen, wird nach Einschätzung von Analysten wenig Einfluss auf das Wählerverhalten am kommenden Sonntag haben. Die Tageszeitung „Makedonia” beschrieb die Debatte als „langweilig, ohne Dialog, nichts Neues bietend”.

Der Leiter des Umfrageinstitutes American Research, Anthony Livanios, sagte nach der Konfrontation, wenn man einen Sieger und einen Gewinner nennen müsste, „war es ein Plus für Karamanlis und ein Minus für Papandreou”. Livanios fügte hinzu, er erwarte, dass die Konservativen an der Führung festhalten würden. Bei beiden Spitzenkandidaten handelt es sich um Nachkommen wichtiger griechischer Politikerfamilien. Papandreou ist der Sohn bzw. Enkel der Ministerpräsidenten Andreas und Georgios Papandreou, sein Konkurrent Karamanlis ein Neffe von Konstantinos Karamanlis, dem mehrmaligen Ministerpräsidenten und Staatschef. Die von Papandreous verstorbenem Vater Andreas gegründete PASOK regiert seit 1981 (mit knapp vierjähriger Unterbrechung 1989-93). Im bisherigen Parlament stellten PASOK 158 und ND 125 der insgesamt 300 Parlamentsabgeordneten.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Griechenland: Konservative weiter voran
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.