Grenzübergang Walserberg: Alkolenker krachte in Lkw

Betrunkener 23-Jähriger krachte mit seinem Auto in einen Lkw.
Betrunkener 23-Jähriger krachte mit seinem Auto in einen Lkw. ©APA/BARBARA GINDL
Samstagnacht krachte ein betrunkener 23-Jähriger am Grenzübergang Walserberg mit rund 100 km/h in einen Lkw. Zuvor war er auf Polizeibeamte zugefahren, die gerade noch zur Seite springen konnten.

Der von Österreich kommende Wagen - ein Renault Clio mit französischer Zulassung - prallte darauf ungebremst in das Heck eines Sattelzugs. Dabei wurden die vier Insassen des Pkw mittelschwer verletzt. Die Polizisten und der Lkw-Lenker blieben unverletzt.

Alkolenker krachte in Lkw am Grenzübergang Walserberg

Den bisherigen Ermittlungen der bayerischen Polizei zufolge hatte der Lenker des Autos kurz vor der Kontrollstelle auf der Autobahn völlig unerwartet die Spur gewechselt. Er war dabei laut Zeugen mit annähernd 100 statt der erlaubten zehn Stundenkilometer unterwegs. Ein Alkotest beim 23-Jährigen ergab einen Wert von 1,5 Promille. Die Sanitäter versorgten die vier Verletzten und brachten sie dann in Krankenhäuser nach Bad Reichenhall, Traunstein und Salzburg.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Grenzübergang Walserberg: Alkolenker krachte in Lkw
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen