Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Greenpeace-Ausstellungsschiff in Wien vor Anker

Auf ihrer 5.000 Kilometer langen „Energy Revolution Tour“ die gesamte Donau entlang hat am Donnerstag das Greenpeace-Schiff „Anna“ auch in Wien Anker geworfen - Ausstellung zum Klimawandel.

Am Marina-Hafen am Handelskai wird Interessierten noch bis Freitag eine Ausstellung zum Klimawandel, seinen Folgen und zur Frage der alternativen Energiegewinnung geboten. Außerdem werden Greenpeace-Aktivisten Rede und Antwort stehen.

Der Eintritt ist am Donnerstag von 10.00 bis 16.00 Uhr und am Freitag von 10.00 bis 19.00 Uhr gestattet und frei. Die Bevölkerung der Donau-Arainerstaaten soll auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam gemacht und von der notwendigen Umstellung von Atom- und fossiler Energie auf saubere Energieformen überzeugt werden, erklärte Greenpeace am Donnerstag in einer Aussendung.

Die 1910 gebaute und 25 Meter lange „Anna“ ist Ende Mai in Polen gestartet und fährt bis zum Sommer fast 5.000 Kilometer die Donau bis zum Schwarzen Meer entlang. Die nächste Station wird Hainburg sein. Endgültiges Ziel ist dann Ägypten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Greenpeace-Ausstellungsschiff in Wien vor Anker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen