Graz gewann in Eishockey-Liga bei Salzburg

Jubel über sicheren Heimerfolg bei den Linzern
Jubel über sicheren Heimerfolg bei den Linzern ©APA (Archiv/Pessenlehner)
Die Tabellenspitze rückt in der Eishockey-Liga zusammen. Nach der 1:4-Niederlage von Leader VSV am Donnerstag gegen den KAC feierten am Freitag die Verfolger Graz, Vienna und Linz volle Erfolge. Graz setzte sich in Salzburg 6:5 nach Penaltyschießen durch, die Capitals besiegten Laibach 4:1 und Linz schlug Jesenice 8:3. Szekesfehervar bezwang Zagreb 6:5 nach Verlängerung.

Die Capitals feierten bereits ihren sechsten Sieg in Folge und liegen nur noch zwei Zähler hinter dem VSV. Die Laibacher bleiben damit einer der Lieblingsgegner der Capitals, in der Vorsaison gewann das Team von Kevin Gaudet alle sechs Duelle mit den Slowenen. Laibach war am Donnerstag mit Tomaz Vnuk nach dessen überraschendem Rücktritt eine wichtige Stütze abhandengekommen. Der 39-jährige Stürmer spielte insgesamt 17 Saisonen für Laibach.

Nicht den Funken einer Chance hatte Jesenice gegen Linz. Mit dem 8:3 gewannen die Oberösterreicher das dritte von vier Heimspielen und haben nur drei Punkte weniger auf dem Konto als der VSV. Die in den letzten Spielen bemängelte schwache Chancenauswertung konnte den Hausherren diesmal nicht zum Vorwurf gemacht werden.

Vizemeister Red Bull Salzburg sah gegen die 99ers bereits wie der sichere Sieger aus. Nach zwei Dritteln hatte der Vizemeister 5:3 geführt. Nach dem Ausgleich und einer torlosen Verlängerung versenkte Harry Lange den entscheidenden Penalty und entschied das Spiel zugunsten der Gäste. Graz liegt damit wie die Capitals nur noch zwei Punkte hinter dem VSV.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Graz gewann in Eishockey-Liga bei Salzburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen