Gratkorn besiegt Schwanenstadt trotz 2 vergebener Elfer

Der seit vier Runden ungeschlagene FC Gratkorn hat sich in der 26. Runde bereits auf den vierten Platz der Red Zac Erste Liga vorgearbeitet.

Die Steirer feierten vor 550 Zuschauern einen absolut verdienten 1:0-Heimsieg. Dominic Hassler brachte den FC nach einem Simkovic-Fehler und einem Panagiotopoulos-Zuspiel erst in der 70. Minute auf die Siegerstraße. Davor hatten sowohl der Torschütze (25./daneben) als auch der Assistgeber (50./Goalie Razenböck hielt) bereits jeweils einen Elfmeter vergeben.

Die Gratkorner, bei denen Pirstinger in der 69. Minute ausgeschlossen wurde (Gelb-Rote Karte), waren von Beginn an tonangebend, ließen allerdings zahlreiche Chancen aus, ehe Hassler seine Mannschaft mit seinem neunten Saisontor erlöste. Für Schwanenstadt setzte sich damit die eigene Negativserie fort, die siebentplatzierten Oberösterreicher verloren zum dritten Mal in Serie und erzielten dabei erneut kein Tor (Torverhältnis: 0:5).

FC Pax Gratkorn – SCS bet-at-home.com 1:0 (0:0).
Stadion Gratkorn, 550, SR Cipps.

Tor: 1:0 (70.) Hassler

Gratkorn: Weber – Mitteregger (46. Rasinger), Rauscher, Sauseng, Pirstinger – Zündel, Dorn, Kim (55. M. Gsellmann), Ehrenreich – Panagiotopoulos (87. Marcio), Hassler

Schwanenstadt: Razenböck – Hirsch, Micanovic, Reiter, Ari – Simkovic (72. Milojevic), Wawra, Schriebl, Vishaj (60. Hartl) – Parapatits (74. Bammer), Luzunaris

Gelb-Rote Karte: Pirstinger (69./Foul)
Gelbe Karten: M. Gsellmann bzw. Ari, Schriebl, Vishaj
Die Besten: Rauscher, Sauseng, Pangiotopoulos bzw. Razenböck, Vishaj

  • VIENNA.AT
  • Magazin Sport Fussball Erste-Liga
  • Gratkorn besiegt Schwanenstadt trotz 2 vergebener Elfer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen