Gratis-Kindergarten: Laska belässt es bei Ankündigung

Die Kinder- und Jugendsprecherin der Grünen Wien, Claudia Smolik, bezeichnet die medialen Ankündigungen der Vizebürgermeisterin zum Gratis-Kindergartenjahr als "Augenauswischerei".

“Laska beginnt lediglich erst jetzt – also reichlich spät – das umzusetzen, was die Regierung beschlossen hat”, so Smolik. “Ungelöst bleibt in Wien weiterhin die Personalnot und die unzureichende räumliche Ausstattung vieler Kindergärten. Wir fordern Laska auf, endlich konkrete Pläne zur Umsetzung des Gratis-Kindergartenjahres vorzulegen.”

“Offensichtlich hat Laska zumindest endlich erkannt, dass der Gratis-Kindergarten eine unumgängliche und längst fällige Maßnahme zur Entlastung junger Familien ist”, so Smolik. Andere Bundesländer wie Oberösterreich, Steiermark oder Niederösterreich machen es vor: Es liegt bei der jeweiligen Landesregierung, den Gratis-Kindergarten zu beschließen. “Die Grünen Wien werden bei nächster Gelegenheit im Gemeinderat wieder einmal einen Antrag auf den Gratis-Kindergarten ab 3 Jahren einbringen. Dann können Vizebürgermeisterin Laska und die Wiener SPÖ zeigen, wie ernst es ihnen mit der Umsetzung des Gratis-Kindergartens ist”, so Smolik abschließend.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Gratis-Kindergarten: Laska belässt es bei Ankündigung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen