Gratis-Kaffee-Chance mit Brieflos und Lesungen zum Tag des Kaffees 2012

Ncith nur am Graben lässt man zum Tag des Kaffees die aromatische Bohne hochleben
Ncith nur am Graben lässt man zum Tag des Kaffees die aromatische Bohne hochleben ©leisuregroup.at/Oreste Schaller
Am 1. Oktober ist Tag des Kaffees - und der wird nicht nur in der Bundeshauptstadt, die für ihre traditionellen Kaffeehäuser weltberühmt ist, entsprechend zelebriert. In 1.000 Kaffeehäusern in ganz Österreich gibt es ein Brieflos zum Kaffee - und der ist damit mit ein bisschen Glück gratis.
Tag des Kaffees am Graben
Österreicher sind Kaffee-Fans

Zum Tag des Kaffees winkt nicht nur vielleicht ein Gratis-Kaffee dank Brieflos, sondern auch das größte Open-Air-Café am Wiener Graben öffnet seine Pforten. Lesungen in Traditionscafés stehen ebenfalls auf dem Programm, wenn Österreich sein Lieblingsgetränk feiert.

Österreicher lieben ihren Kaffee

“Kaffee ist das Lieblingsgetränk der Österreicher: 162 Liter pro Jahr oder durchschnittlich 2,6 Tassen Kaffe werden pro Tag getrunken. Nur Wasser wird noch mehr getrunken – aber das gehört ja schließlich auch zum Kaffee”, erklärte Berndt Querfeld, Obmann der Wirtschaftskammer-Fachgruppe Kaffeehäuser Wien am Montagvormittag bei der Eröffnung des größten Open-Air-Cafés am Wiener Graben.

Dort feierte er gemeinsam mit café+co International Holding-CEO Gerald Steger, Bezirksvorsteherin Ursula Stenzel, Coca Cola-Marketer Günther Unger, Jacobs-Manager Matthias Klein, Meinl-Prokurist Ewald Leister, Günther Ferstl (Obmann-Stellvertreter der Fachgruppe der Kaffeehäuser), café+co-Marketerin Michaela Löwe und Public Affairs-Managerin Maria Wunderl-Retter sowie Pink Ribbon-Chefin Doris Kiefhaber den Auftakt zum elften Tag des Kaffees in ganz Österreich.

„71 Prozent der Menschen trinken laut einer aktuellen Umfrage von ORF Online den ganzen Tag über Kaffee. Nur 6 Prozent der Befragten geben an, gar keinen Kaffee zu trinken. Das ist ein besonderer Grund zum Feiern”, freute sich auch Steger über die Koffein-Nation Österreich. Mit dem Reinerlös des Open-Air-Cafés wird die Initiative Pink Ribbon unterstützt.

Buntes Programm zum Tag des Kaffees

Mit etwas Glück sind Melange, Cappuccino, Caffè Latte, Verlängerter und Co. heute gratis. In den über 1.000 teilnehmenden Cafés in ganz Österreich servieren die Ober ein Brieflos zum Kaffee und mit etwas Glück gibt es den Lieblingskaffee umsonst. In Wiener Traditionscafés gibt es ab 19.00 Uhr Literatur aus Europa. Im Café Landtmann präsentiert Burgtheater-Ensemblemitglied Peter Matic Literatur aus der Türkei und Großbritannien, im Café Museum stellt Schauspieler Joseph Lorenz Werke aus Ungarn und Rumänien vor, französische und polnische Literatur liest Helmut Berger im Café Weimar.

Actrice Mercedes Echerer widmet sich im Café Prückel slowakischen Autoren, im Café Korb entführt Stefan Fleming auf eine literarische Reise nach Bulgarien und Russland, während Nicole Beutler im Café Bräunerhof den Bogen zwischen dem nördlichen Finnland und dem südlichen Zypern spannt. Für eine literarische Ost-West-Verbindung zwischen Tschechien und Spanien sorgt beim Tag des Kaffees Zdenka Hartmann-Procházková im Café Schwarzenberg, im Café Sperl widmet sich Wolfram Berger den Mittelmeer-Ländern Kroatien und Portugal und Robert Reinagl liest im Café Hummel Werke aus Georgien und Österreich.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Gratis-Kaffee-Chance mit Brieflos und Lesungen zum Tag des Kaffees 2012
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen