Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Grasser schiebt Reichen Geld in den A..."

Symbolfoto &copy apa
Symbolfoto &copy apa
Studentenproteste vor dem Parlament gegen die schwarz-blaue Budgetpolitik vor der Budgetrede von Finanzminister Grasser - "Unternehmen werden entlastet, für die Unis ist zuwenig Geld vorhanden".

„Grasser schiebt den Reichen das Geld in den A…!“ Diese unmissverständliche Bewertung der schwarz-blauen Budgetpolitik gaben am Mittwoch Vormittag GPA-StudentInnen schon vor der Budgetrede von Finanzminister Karl-Heinz Grasser (V) (10.00 Uhr) ab. Eine kleine Gruppe protestierte vor dem Parlament gegen das ihrer Ansicht nach „Kaputtsparen“ der Universitäten.


Während die Unternehmen durch die Senkung der Körperschaftssteuer entlastet würden, sei für die Unis zu wenig Geld vorhanden, kritisierte Konstantin Wacker, Studenten-Vorsitzender der Gewerkschaft der Privatangestellten. Er verwies auf die aktuelle Misere am Wiener Publizistik-Institut, wo mangels an Professoren keine Diplomarbeiten mehr angenommen werden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Grasser schiebt Reichen Geld in den A..."
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen