Granate gefunden: Bahnhof Neunkirchen vorübergehend gesperrt

Wegen einer Granate stand der Bahnhof Neunkirchen am Donnerstag still
Wegen einer Granate stand der Bahnhof Neunkirchen am Donnerstag still ©APA (Sujet)
Donnerstagvormittag ist der Bahnhof Neunkirchen in Niederösterreich etwa eine halbe Stunde aus Sicherheitsgründen gesperrt gewesen. Grund war der Fund einer Granate, teilte ÖBB-Sprecher Christopher Seif mit.

Das Kriegsgerät sei nicht mehr funktionsfähig gewesen und abtransportiert worden.

Verdacht auf Fliegerbombe – Granate gefunden

Neunkirchen. Im Zuge der Arbeiten zur Modernisierung des Bahnhofs war man laut Seif zunächst davon ausgegangen, auf eine Fliegerbombe gestoßen zu sein. Der Entminungsdienst wurde verständigt. Das Relikt erwies sich letztlich als Granate.

Sperre von Bahnhof in Neunkirchen

Der Bahnhof Neunkirchen war von 10.35 bis 11.10 Uhr gesperrt. Dadurch kam es im Eisenbahnverkehr zu etwa halbstündigen Verspätungen, sagte Seif.
(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Granate gefunden: Bahnhof Neunkirchen vorübergehend gesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen