AA

Graffiti in NÖ: Wiener Jugendliche ausgeforscht

Die Wiener Jugendlichen sollen mit Graffiti Schaden angerichtet haben.
Die Wiener Jugendlichen sollen mit Graffiti Schaden angerichtet haben. ©Rike / Pixelio (Symbolbild)
Gleich 21 Fälle von Sachbeschädigung werden zwei Jugendlichen aus Wien zur Last gelegt. Die 16-jährigen Graffiti-Sprayer sollen in Eggenburg einen Schaden von mehreren tausend Euro verursacht haben.

Beamte der Polizeiinspektion Eggenburg (Bezirk Horn) haben am vergangenen Freitag zwei Jugendliche aus Wien als mutmaßliche Graffiti-Sprayer ausgeforscht. Den 16-Jährigen werden 21 Sachbeschädigungen angelastet. Der Schaden beträgt vermutlich mehrere tausend Euro, berichtete die Sicherheitsdirektion am Montag. Die Beschuldigten wurden angezeigt.

Wiener Jugendliche sprayten 21 Mal

Nachdem eine Anzeige wegen Sachbeschädigung durch unbekannte Täter mittels Graffiti erstattet worden war und Beamte weitere Tatorte festgestellt hatten, wurde die Nachschau über das Stadtzentrum ausgeweitet. Letztlich waren es 21 Fälle, die eruiert wurden. Im Zuge der Erhebungen gelang  es den Beamten, auch die beiden Jugendlichen aus Wien auszuforschen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Graffiti in NÖ: Wiener Jugendliche ausgeforscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen