Graf: Kein Zusammenhang zwischen Studiengebühren und Ranking

Geringe Akademikerquote begründet durch Schulsystem und "Versäumnisse der letzten 50 Jahre".

Aus Sicht von FPÖ-Bildungssprecher Martin Graf bringt das am Dienstag veröffentlichte Uni-Ranking des Brüsseler Instituts “Lisbon Council” keine neuen Erkenntnisse. “Die Akademikerquote ist nach wie vor gering und wird auch nur langsam zu steigern sein”, so Graf in einer Aussendung. Die Gründe – das österreichische Schulsystem mit Berufsbildenden Höheren Schulen und “Versäumnisse der letzten 50 Jahre” – seien statistisch nicht in wenigen Jahren umkehrbar. Durch die Studie, die keinen Zusammenhang zwischen Studiengebühren und Qualität der Hochschulen geortet hat, sieht sich Graf in der von seiner Partei mitbetriebenen Abschaffung der Studiengebühren bestätigt.

  • VIENNA.AT
  • Campus News
  • Graf: Kein Zusammenhang zwischen Studiengebühren und Ranking
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen