AA

Grabschmuck für Allerheiligen: Natürliche Arrangements liegen 2017 im Trend

Natürliche Materialien dominieren heuer beim Grabschmuck zu Allerheiligen.
Natürliche Materialien dominieren heuer beim Grabschmuck zu Allerheiligen. ©APA (Sujet)
Zu Allerheiligen und Allerseelen schmücken zahlreiche Österreicher wieder die Gräber ihrer Verstorbenen. Heuer liegen dabei vor allem natürliche Farbtöne und Arrangements im Trend.

Mit Blumen und Pflanzen geschmückte Gräber, Lichter und Kerzen, die festliche Atmosphäre verbreiten: Zu Allerheiligen und Allerseelen werden florale Zeichen tiefster Verbundenheit mit den Verstorbenen gesetzt – eine Tradition, die bis ins vierte Jahrhundert zurückgeht und noch heute, weltweit, am 1. und 2. November ihren festen Platz im Jahreskreis einnimmt.

Die Grabbepflanzungen für Allerheiligen bieten 2017 eine sehr große Vielfalt. Gestecke aus getrockneten Fruchtständen, kombiniert mit Sukkulenten wie den Hauswurzen: Natürliche Materialien liegen heuer im Trend. Frische Blumen und Pflanzen lassen sich dabei nach Wunsch gut ergänzen.

Natürliche Materialien liegen beim Allerheiligenschmuck im Trend

“Beim frischen Blumenschmuck sind die Klassiker nach wie vor topaktuell, die mit ihrer Farbenvielfalt einzigartig sind: Dazu zählen etwa die Rose und die vielseitige Chrysanthemen-Familie, die es im Topf als große Multiflora Chrysantheme, als Schnittpflanze mit der Ballenchrysantheme oder in ihrer kleineren Variante namens Ping Pong gibt, aber auch als Spinnenchrysantheme”, so der Grazer Friedhofsgärtner Mario Marbler, Landesinnungsmeister-Stellvertreter der steirischen Gärtner und Floristen.

Auch der Allerheiligen-Evergreen, die Erika, wird immer gerne zur Grabdekoration verwendet, heuer allerdings in natürlichen Farbtönen. Grell gefärbte und unnatürliche Farben gehören 2017 der Vergangenheit an: Natürlichkeit hat heuer Trumpf. “In Kombination mit verschiedenen Staudenpflanzen bildet die Erika ein wunderschön natürliches Gesamtbild für Ihre Grabgestaltung”, rät der Experte.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Grabschmuck für Allerheiligen: Natürliche Arrangements liegen 2017 im Trend
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen