Grabner liefert in NHL bei 3:1-Sieg zwei Assists

Michael Grabner hat sich innerhalb kurzer Zeit in der NHL eingelebt. Der Villacher, der am vergangenen Wochenende sein Debüt in der stärksten Eishockey-Liga der Welt gefeiert hatte, gewann am Samstag mit den Vancouver Canucks gegen die Toronto Maple Leafs 3:1 und bereitete dabei zwei Tore vor. Thomas Vanek siegte mit den Buffalo Sabres in Tampa gegen die Lightning mit 3:2 nach Penaltyschießen.

Grabner hat seinen Platz in der zweiten, schnellen Linie der Canucks, der “Speed-Line” mit Center Ryan Kesler und Mayson Raymond, gefunden. Die Sturmreihe führte Vancouver vor 18.810 Zuschauern im heimischen GM-Place mit allen drei Toren zum Sieg. Raymond (15.) und Kesler (18.) brachten die Canucks jeweils im Powerplay mit 2:0 in Führung, Grabner, dem zunächst das erste Tor zugeschrieben worden war, erhielt jeweils einen Scorerpunkt für die Vorarbeit. Nach dem Anschlusstreffer von Niklas Hagman (36.) fixierte Raymond acht Sekunden vor Schluss den Endstand.

Grabner hält nach fünf Spielen bei vier Punkten (1 Tor, 3 Assists) und hat damit seine Anwartschaft auf einen längeren Verbleib in der NHL untermauert. Denn Stürmerstar Pavol Demitra fällt länger aus, der Slowake muss sich neuerlich einer Schulteroperation unterziehen. “Ich fühle mich von Spiel zu Spiel besser”, sagte Grabner, der sechs Torschüsse abgab.

Buffalo holte in einer engen Partie in Tampa zwei Punkte. Drew Stafford gelang erst 16,1 Sekunden vor der Schlusssirene der Treffer zum 2:2, der erst 19-jährige Verteidiger Tyler Myers erzielte im Penaltyschießen mit dem zwölften Versuch den einzigen Treffer. Auch Vanek scheiterte mit seinem Penalty. Buffalo führt damit die Northeast Division mit 13 Punkten aus acht Spielen an.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Grabner liefert in NHL bei 3:1-Sieg zwei Assists
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen