GPA-Chef Sallmutter zieht sich zurück

Sallmutter &copy APA
Sallmutter &copy APA
Der langjährige Chef der Privatangestelltengewerkschaft Hans Sallmutter kündigte schriftlich an, sich im Laufe des Jahres von seiner Position zurückzuziehen.

Der langjährige Chef der Privatangestelltengewerkschaft Hans Sallmutter tritt ab. In einer schriftlichen Stellungnahme gegenüber der APA kündigte der ÖGB- Vizepräsident an, sich im Laufe des Jahres von seiner Position zurückzuziehen und danach in Pension zu gehen. Im Februar soll ein geschäftsführender Vorsitzender etabliert werden, die Wahl des neuen GPA-Chefs wird im Juni erfolgen.

Dem Vernehmen nach praktisch fix ist, dass GPA- Bundesgeschäftsführer Wolfgang Katzian die Nachfolge des 59-Jährigen antritt. Sallmutter war seit 1994 im Amt. Damals folgte er auf die spätere Sozialministerin Lore Hostasch. Die zweite wichtige Funktion in seiner Karriere – nämlich jene als Präsident des Hauptverbands der Sozialversicherungsträger – musste der Steirer im Jahr 2001 abgeben, als ihn die Regierung durch eine verfassungswidrige Gesetzesänderung aus dem Amt schoss.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • GPA-Chef Sallmutter zieht sich zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen